DVD zur Installation von MacOS X 10.7 Lion erstellen

Nach dem Download von MacOS X 10.7 Lion aus dem Mac-App-Store befindet sich das Installationsprogramm Install Mac OS X Lion.app im Verzeichnis /Applications. In diesem Installationsprogramm befindet sich ein DVD-Image, dass mit folgender Zeile, die im Terminal eingegeben werden muss auf eine DVD gebrannt werden kann:

hdiutil burn "/Applications/Install Mac OS X Lion.app/Contents/SharedSupport/InstallESD.dmg"

Danach wird man aufgefordert eine DVD in das Laufwerk einzulegen und das Image wird auf DVD gebrannt, die dann zur Installation auf mehreren Macs verwendet werden kann. Auch eine komplette Neuinstallation auf eine leere Festplatte sollte mit dieser DVD möglich sein.

Die DVD sollte gleich nach dem Download von MacOS X 10.7 Lion erstellt werden, da das Installationsprogramm sich selbst nach der Installation von der Festplatte entfernt.

Migration von Daten auf meinen neuen Nintendo 3DS

Heute habe ich meinen Nintendo 3DS auf die neue Firmware aktualisiert, die schon 2 Monate lang angekündigt war und endlich viele Platzhalter und Hinweise aus dem System entfernte. Natürlich wollte ich auch meine alten Spiele von meinem Nintendo DSi auf den Nintendo 3DS übertragen, da dies endlich möglich ist und ich mir durch die besseren Bildschirme und dem bessere reagierenden Touchscreen auch von den alten Spielen noch einiges erwarte.

Anscheinend ist man von Apple sehr verwöhnt, dass man alle seine Daten wie Musik, Filme, Serien, Programme und Spiele gleichzeitig auf allen seinen Geräten (wie iPod, iPhone und iPad) installiert und benutzen kann. So einen Luxus kann man bei Nintendo natürlich nicht erwarten!

Da ich meine alten Spiele von meinem Nintendo DSi auf meinen Nintendo 3DS mit dem Programm „Datentransfer“ aus dem Nintendo-Shop kopiert habe, musste ich mich mit folgenden Unannehmlichkeiten abfinden:

  • Spiele können nur auf einem System vorhanden sein. Der Datentransfer löscht Spiele vom Quellsystem.
  • Spiele können nicht zurückkopiert werden auf ein älteres System.
  • Spielstände werden nicht kopiert sondern gelöscht.
  • Spiele können nach der Migration auf dem Quellsystem nicht mehr aus dem Nintendo-Shop kostenlos runtergeladen, sondern müssen erneut gekauft werden.
  • Guthaben das auf dem Quellsystem im Nintendo-Shop existiert, wird natürlich nicht auf das neue System übertragen, sondern muss möglichst komplett aufgebraucht werden.
  • Der Datentransfer stellt (wie bei Nintendo gewohnt) sehr viele und auch wiederholt die gleichen Fragen. Jeder Schritt (bei mir waren es 8 Schritte) müssen bestätigt werden, bevor dieser ausgeführt werden.
Anscheinend kann man es bei Nintendo nicht erwarten, dass Software an einen Benutzer und nicht wie aktuell an ein Gerät gebunden sind, sonst könnte ja ein Benutzer seine Software auf all seinen Geräten verwenden – SCHEISSE gemacht Nintendo!

Digital Copy auf Blu-Ray-Medien

Da ich keine öffentlichen Informationen über die Digital Copy die bei manchen Blu-Ray-Titel beiliegt und per iTunes importiert werden können, habe ich hier ein paar Informationen zusammengefasst.

Wenn die Datei DVDROM/iTunesInfo.xml auf der DVD gefunden wird, bietet iTunes dem Benutzer nach Eingabe eines Gutscheincodes den Import und die Aktivierung der mit DRM versehenden Dateien an.
Bei den auf der DVD vorhandenen Mediendateien scheint es sich um die gleiche Dateien zu handeln, die beim Kauf des Videos im iTunes-Store geladen werden. Eine Aktivierung dieser Dateien ohne Gutscheincode oder Mediendateien ohne Aktivierung scheint nicht möglich zu sein.

Aufbau der iTunesInfo.xml
Der Aufbau dieser Datei ähnelt dabei sehr der eines RSS-Feeds.

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<content xmlns="http://www.apple.com/DTDs/iTunesDVDContent-1.0.dtd" 
         version="1.0"
         min-version="1.0">
    <title>Titel der Wiedergabeliste</title>
    <require what="iTunes" min-version="7.6"/>
    <id>12345</id>
    <vendor_id>12345</vendor_id>
    <item>
        <title>Titel der Datei</title>
        <fileID>$fileId</fileID>
        <itemID>$itemId</itemID>
        <link rel="enclosure"
              href="Media/video.m4v"
              type="video/x-m4v"
              file-extension="m4v"
              md5="098f6bcd4621d373cade4e832627b4f6"
              length="4" />
    </item>
</content>

Die meisten Felder sind selbsterklärend. Die restlichen Felder sind:

Videos aus der ZDF-Mediathek downloaden

Diese Anleitung richtet sich an Entwickler die an die Videodateien der ZDF-Mediathek kommen wollen, um eigene Programme oder Erweiterungen für Browser zu schreiben.

Im ersten Schritt wird in der ZDF-Mediathek ein Video ausgewählt. Hier ist wie im nachfolgenden Screenshot die Video-Id (z.B. 1137852) in der URL nach #/beitrag/video/ interessant

ZDF-Mediathek

Nun nimmt man diese Video-Id und übergibt dies der URL http://www.zdf.de/ZDFmediathek/xmlservice/web/beitragsDetails per Queryparameter mit dem Namen id. Die URL sieht dann z.B. so aus http://www.zdf.de/ZDFmediathek/xmlservice/web/beitragsDetails?id=1137852.

Bei dem Inhalt dieser URL handelt es sich um die Videoinformationen wie Titel, Beschreibung, Vorschaubildern und angebotenen Videoformaten.

ZDF-Mediathek - Videoinformationen per XML

Ein Ausschnitt aus dieser XML-Datei zeigt das Video als MP4. Das Video kann über die URL im Element abgerufen werden.

<formitaet basetype="h264_aac_mp4_http_na_na" isDownload="false">
    <quality>veryhigh</quality>
    <url>http://podfiles.zdf.de/podcast/zdf_podcasts/100914_doku_beute_f21_p.mp4</url>
    <ratio>16:9</ratio>
    <height>272</height>
    <width>480</width>
    <videoBitrate>449000</videoBitrate>
    <audioBitrate>48000</audioBitrate>
    <filesize>146799628</filesize>
    <facets>
        <facet>podcast</facet>
    </facets>
</formitaet>

Diese Informationen sollten schon einmal eine gute Basis zum abgreifen der Videoinformationen der ZDF-Mediathek bieten.

PHP5 unter Apache auf MacOSX aktivieren

Da Apache-Webserver und PHP5 schon im Lieferumfang von MacOSX enthalten sind, ist es recht einfach diese zu benutzen. Der Apache-Webserver kann einfach über die Freigabeinstellungen gestartet werden. Für PHP5 muss folgende Zeile im Terminal eingegeben werden:

# PHP5 aktivieren
sudo apxs -e -n php5 -a libphp5.so

# PHP5 deaktivieren
sudo apxs -e -n php5 -A libphp5.so

Danach einfach den schon vorhandenen Apache-Webserver (Webfreigabe) in den Systemeinstellungen unter Freigabe starten oder neu starten und schon kann PHP benutzt werden.

Schriftarten konvertieren

Eben hatte ich das Problem, dass ich einige Schriftarten als Postscript Type 1 (mit der Dateiendung .pfb) vorliegen hatte. Um diese anscheinend unter Windows verbreiteten Dateitypen auch auf dem Mac verwenden zu können müssen diese erst in ein gebräuchlicheres Format konvertiert werden.

Es muss schon Macports und die Entwicklerprogramme auf dem Mac installiert sein, um die nächsten Schritte durchzuführen.

Um FontForge per MacPorts zu installieren
$ sudo port install fontforge

Datei fontforge_otf mit folgenden Inhalt anlegen. Dies ist das Script für FontForge, damit die Schriften umgewandelt werden.

Open($1);
Generate($1:r+".otf");
Quit(0);

Um alle Dateien mit der Dateiendung .pfb mit dem vorher genannten Script zu konvertieren
$ for filename in *.PFB; do fontforge -script fontforge_otf $filename; done

Nun befinden sich die neuen Dateien im gleichen Verzeichnis wie die alten Schriftdateien